Grafik: Stammer Kinetics

Die Ausbildung des Reiters 

Wie ein Pferd sich reiten lässt, hängt ganz entscheidend davon ab, wie gut es geritten wird.

  
Alle Rädchen müssen zusammen funktionieren.

Wir legen großen Wert auf einen guten Sitz und eine gefühlvolle Einwirkung, die es dem Pferd ermöglicht, störungsfrei in einen guten Bewegungsablauf zu kommen.

Dazu sind Balance- und Koordinationsübungen unerlässlich.

Ebenso wichtig ist es, fühlen zu lernen, was ich beim Reiten tue und was es beim Pferd auslöst.

Bildhafte Vorstellungen helfen dem Reiter spezifische Bewegungsabläufe kennenzulernen und später auf dem Pferd in Bewegung umzusetzen.

   Koordination im Sattel

 
Fehler die sich in Sitz und Einwirkung eingeschlichen haben müssen korrigiert werden,
da das Pferd ansonsten in seiner Balance gestört wird.

 
Nach einer gelungenen Reitstunde, sind alle zufrieden!

Fotos: slawik.com

 

Top