Die Arbeit an der Hand

Handarbeit ist ein hervorragendes Mittel um Pferde an die beginnende Versammlung heranzuführen. Es gibt verschiedene Arten der Handarbeit mit veschiedenen Ausrüstungsvarianten. Es empfiehlt sich auch hier einen Kappzaum zu verwenden, da es dem Führer die Möglichkeit gibt, sich besser auf das ganze Pferd zu konzentrieren.

 
Hervorragend gesetzte Piaffe eines jungen Pferdes an der Hand.

HIer ausgerüstet mit Kappzaum und Dreieckszügeln um eine gleichmäßige Anlehnung zu gewährleisten.

 Führung mit Zügeln, ohne Ausbinder

Bei hinreichender Geschicklichkeit kann das Pferd auch ohne Ausbinder nur auf Trense oder Kandarre geführt werden. Der Vorteil ist, dass die Halseinstellung jederzeit sofort variiert werden kann. Auch für die verschiedenen Seitengänge ist diese Art der Führung besser geeignet.

//youtube.com/watch?v=JwrYw_ZPQSI

 Fotos: slawik.com

Top